Fair Play – Gewaltprävention

Ritual “Handshake”

Der DFB hat im vergangenen Jahr begonnen, ein Konzept zum Thema Fair Play & Gewaltprävention zu entwickeln. Dies Konzept läuft über mehrere Jahre. Zu Beginn der Spielzeit 2015/2016 ist aber bereits folgende Maßnahme zur “Stärkung der Willkommens-Kultur” umzusetzen: Ritual “Handshake”.

Das soll – analog zu bereits bekannten Vorgehensweise bei Spielen in der oberen Klassen sowie bei internationalen Spielen – wie folgt umgesetzt werden:

EINSATZ: Durchführung des Rituals „Handshake“ vor und nach dem Spiel

KURZSIKZZE DES ABLAUFS VOR DEM SPIEL:
(1) Gemeinsames Einlaufen beider Mannschaften auf das Spielfeld unter Anführung des SR
(2) Begrüßung der Spieler der Gastmannschaft mit dem SR und den Spielern der Heimmannschaft per Handschlag und Gang in die eigene Spielhälfte & gleichzeitige Begrüßung der Trainer und Ersatzspieler beider Mannschaften per Handschlag am Spielfeldrand
(3) Begrüßung der Spieler der Heimmannschaft mit dem SR per Handschlag und Gang in die eigene Spielhälfte
(4) Weiter mit Seitenwahl etc.

KURZSIKZZE DES ABLAUFS NACH DEM SPIEL:
(1) Sammeln aller Spieler, Trainer/Betreuer und SR am Mittelkreis
(2) Verabschiedung aller Beteiligten untereinander per Handschlag (formlos)

Eine erste Übung zum neuen Ritual hat unsere 1. Mannschaft bereits am vergangenen Donnerstag beim Testspiel gegen TC Freisenbruch 02 erfolgreich absolviert.