Fortuna beim DFB-Pokalfinale

Besuch des Endspiels um den DFB-Pokal 2014

Am vergangenen Samstag haben mindestens drei Fortunen das Endspiel live im Olympia-Stadion in Berlin erlebt, allerdings nicht gemeinsam, da jeder auf unterschiedliche Weise an die Eintrittskarten gelangt ist.

Emotionen pur vor dem Spiel, während des Spiels und nach dem Spiel. Ich werde auch nichts zum Spiel schreiben, das können andere viel besser. Die Torlinien-Technik werde ich ebenfalls nicht kommentieren – das tun nun andere in den nächsten Wochen wohl genug, aber…

…wenn die DFL bzw der DFB nicht auf ihren Millionen (oder sind es sogar Milliarden?) EURO sitzen würden, dann hätte man im März 2014 nicht die armen Zweitligisten in die Abstimmung eingebunden, sondern allen Erst- und Zweiligisten die entsprechende Technik bezahlt. 18.000.000,- EUR – in Worten: Achtzehn Millionen EURO – sollten für unseren Dachverband doch Peanuts sein, oder? Nur mal so zur Erinnerung: Der Fernsehsender SKY zahlt der DFL allein für die Bundesliga-Übertragungsrechte in vier Jahren mehr als 2,4 Milliarden EURO. Ein Mitspieler in der Altherrenmannschaft würde jetzt sagen: “Das ist doch lächerlich”. Nein, das ist nicht lächerlich, das ist ärgerlich.

Wie dem auch sei. Es war ein tolles Wochenende in Berlin. Echte Liebe ist Schwarz-Gelb und “dahoam” in Bredeney Blau-Gelb. 🙂

Anbei noch einige Bilder aus dem Stadion sowie ein kleines Video vom Breitscheidplatz in Berlin, aufgenommen am Samstagnachmittag.