Fortuna III. – Rückblick auf die Hinrunde

Mit großen Erwartungen startete Fortuna Bredeney III. in die Saison 2019/20. Das klare Ziel lautete Aufstieg in die Kreisliga B, nachdem in der letzten Saison nicht viel dazu gefehlt hat.

Cornelius Weidmann

Nachdem Ex-Trainer Ersan Ablak die Mannschaft überraschend in Richtung Bursa (Türkei) verlassen hat, übernahm Co-Trainer Cornelius Weidmann in der Vorbereitung das Traineramt trotz universitärer Verpflichtungen.

Gegen starke Gegner in der Vorbereitung gelang der Drittvertretung von Fortuna zwar nicht immer ein Sieg, jedoch startete man guter Dinge in die neue Saison. So gelang auch direkt ein Traumstart mit drei Siegen und man grüßte die Liga von der Tabellenspitze. Es wunderte nicht, dass die Stimmung in der Mannschaft hervorragend war und man schon die Aufstiegsfeier und die Hochzeit eines sehr alten Mannes plante.

Allerdings schien man sich auf dem zwischenzeitlichen Erfolg zu sehr auszuruhen. So verlor man am vierten Spieltag das Spiel gegen die Drittvertretung von DJK Blau-Weiß Mintard (dem ewigen Trauma) mal wieder unglücklich. Dieses Spiel beendete abrupt den Erfolgstrend von Fortuna Bredeney III. und in den weiteren vier folgenden Spielen konnte man lediglich einen Punkt ergattern, was keineswegs den Zielen entsprach, welche vor der Saison ausgerufen wurden.

So ist auch die Bilanz der restlichen Spiele des Kalenderjahres 2019 ernüchternd. So gelang es lediglich drei Heimsiege einzufahren bei einem Unentschieden und vier Niederlagen. Symptomatisch für viele dieser Spiele war es, dass man sich zu viele grobe Fehler erlaubt hat, die das Spiel letzten Endes entschieden haben, sodass man am Ende selbst sein größter Gegner war. Unter dem Strich heißt das, dass man auf dem zehnten Tabellenplatz überwintert. Auffällig dabei ist, dass es in der Ferne lediglich zu drei Punkten gereicht hat, man in der Heimtabelle aber immerhin auf dem 6. Platz steht… was soll man dazu sagen: In Bredeney ist es halt am schönsten!

Für das Jahr 2020 gilt es die Winterpause effektiv zu nutzen und unbeschwert das Beste aus der restlichen Saison zu machen und eine ähnliche Punkteausbeute wie nach der Winterpause der letzten Saison einzufahren, auch wenn der Aufstieg dieses mal nicht mehr drin ist… vielleicht reicht es ja auch noch für Europa!

Auch wenn die Saison bisher nicht so verlief, wie wir es uns vorgestellt haben, ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft nichtsdestotrotz hervorragend und locker wie immer, worauf man in jedem Fall eine erfolgreiche Restsaison aufbauen kann. In diesem Sinne wünscht Fortuna III eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Beitrag: M.Y.

Facebook
YouTube
Instagram
Bilder zum Spiel unserer A-Junioren am 12. Januar 2020 bei der SpVgg Steele 03/09 gibt es hier -> Klick
toggle