A-Junioren gewinnen in Eiberg

Unsere A-Junioren gewannen am gestrigen Sonntagmittag das Auswärtsspiel bei SV Preußen Eiberg dank zweier später Tore von Ali Ahmad Sahka mit 2:4 (1:1).

In der ersten Halbzeit tat sich der Gast aus Bredeney extrem schwer und hatte offensichtlich auch Probleme mit dem durch den Regen nassen Kunstrasen. Dadurch wurden etliche Bälle unkonzentriert und demzufolge zu lang gespielt. Zusammen mit einigen “Stockfehlern” führte dies zu etlichen Ballverlusten und deshalb erzielte der Gastgeber auch bereits in der 14. Spielminute den Führungstreffer durch Jannis Barthel.

Dennoch behielt das Team um Kapitän Leonard Malinovic nicht nur die Ruhe, sondern dank des genialen Zuspiels von Florian Suhr in der 29. Spielminute auch die Chance zum Ausgleich, die sich Leonard Malinovic nicht entgehen ließ. Mit diesem 1:1 Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit begann Bredeney wieder nervös und überließ dem Gastgeber zuviele Spielanteile, die dann in der 57. Minute durch Miguel Rütter prompt zum zweiten Führungstreffer reichten. Danach ließ Eiberg aber noch einige hochkarätige Torchancen liegen bzw. scheiterte auch immer wieder am umsichtigen Anton Emil Veit im Bredeneyer Tor.

So kam es dann, wie es kommen musste… Bredeney drehte den Spieß in den letzten 20 Spielminuten um und kam dank des zweiten Treffers von Leonard Malinovic in der 76. Spielminute zum erneuten Ausgleich.

Ali Ahmad Sakha wurde dann zum Matchwinner, in dem er beide Vorlagen, einmal von Philip Neukirchner in der 83. Spielminute und die zweite von Florian Suhr in der 88. Spielminute, eiskalt verwertete.

So gewann Bredeney das Spiel letztendlich ein wenig glücklich, aber aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht unverdient.